B.K.S. Iyengar

Für detaillierte Beschreibungen zu Leben und Arbeit von Iyengar verweise ich auf die Webseiten des Iyengar Yoga Deutschland und das Ramamani Iyengar Memorial Yoga Institute in Indien:

 

https://www.iyengar-yoga-deutschland.de/iyengar-yoga/b-k-s-iyengar-und-familie/

http://bksiyengar.com/modules/Guruji/guru.htm

 

Diverse interessante Videos von Interviews, Yogademonstrationen und Unterrichtsaufnahmen findet man auf youtube unter „iyengar demonstrations“. 

 

Iyengar hat die Yogaübungen durch eine eigenständige Forschungsarbeit und strenge Übungsdisziplin sehr exakt und detailliert herausgearbeitet. Bei ihm ist das Neue, was vorher noch nicht so vorhanden war, der präzise Blick auf jeden Körperteil, die exakten Proportionen und Spannungsverhältnisse innerhalb der Übung und eine Rigorosität in der Ausführung. Er hat dies neu und selbständig erarbeitet. Außerdem trug er maßgeblich dazu bei, dass die Yogaübungen stärker systematisiert und der Yogaunterricht mehr durchstrukturiert wurde, als es damals in Indien üblich war. In breiter Unterrichtstätigkeit hat er die Yogapraxis vielen Menschen im Osten und dann auch Westen zugänglich gemacht. Aus seinen intensiven Unterrichtstätigkeit hat sich bis heute eine weltweite Bewegung unter der Bezeichnung Iyengar-Yoga etabliert.

 

Auch die Vermittlung und Durchdringung der Yogasutren des Patanjali erscheint als ein wesentlicher Teil seines Wirkens.

 

Wenn man die Bilder oder Videos ansieht, könnte man auf den ersten Blick denken, es geht nur um den Körper und die äußere Perfektion, und für den westlich geprägten Menschen erscheinen sie vielleicht ungewöhnlich oder sogar befremdend. Jedoch vom Empfinden und bei genauerem Hinsehen bekomme ich in den Eindruck, dass von Iyengars Persönlichkeit ein intensiver Wille zu Fortschritt für andere Menschen, zu Gesundheit und und spirituellem Fortschritt ausstrahlt. Trotz der auf den ersten Blick scheinbar vorhandenen Strenge kann man in Wirklichkeit Sanftheit und Wärme wahrnehmen. Das vehemente Sprechen scheint nicht wirklich hart, sondern setzt die Strenge und Disziplin wie an eine richtige Stelle, es geht ihm um die Sache und um die Entwicklung des anderen. Außerdem fällt trotz allem Ernst sofort eine Heiterkeit und humorvolle Seite auf.

 

In der Übungspraxis hat er auch neu die Verwendung von Hilfsmitteln mit Blöcken oder Bändern hinzugenommen, um weniger beweglichen Menschen den Zugang zu diesem exakten Übungsansatz zu ermöglichen.

 

Einige seiner Schriften sind: 

  • Licht auf Yoga
  • Yoga - der Weg zu Gesundheit und Harmonie
  • Licht fürs Leben